Kinder und Jugendliche

Beispiele für seelische Erkrankungen in der Kinder-und Jugendlichenpsychotherapie sind Ängste, schulische Probleme, Störungen im Sozialverhalten, aggressives Verhalten und seelische Probleme, die sich in körperlichen Symptomen manifestieren, wie z.B. Bauchschmerzen oder Einnässen.

Psychotherapie mit Kindern unterscheidet sich grundsätzlich von der Psychotherapie mit Erwachsenen. Die kindliche Erlebniswelt wird im Spiel kreativ ausgedrückt und neue Verhaltensweisen werden spielerisch entdeckt und geübt.

Es finden regelmäßige Familiengespräche statt, bei denen die Mitarbeit der Eltern im Sinne von so genannten „Co-Therapeuten“ von zentraler Bedeutung ist.